Donnerstag, 23. Juli 2015

[Test] Cardstock von Faltkarten.com

Hallöchen ihr!

Wer kennt es nicht? Ihr habt Cardstock der vom Hersteller nicht gerade geliefert wird oder der einfach immer wieder ausreißt und sich nicht richtig verarbeiten lässt? Ich habe einige der Papiere von Faltkarten ausprobiert und hier seht ihr wie ich sie finde.

Recycling Weiß

Wie man hier sieht hat die Klinge meines Papierschneiders das Papier arg ausgefranzt (was aber auch mit an der Struktur des Papieres liegt!) aber die Klinge des Schneideplotters hat es ohne Probleme geschnitten. Alle Papiere die ich mit meinen Plotter getestet habe wurden wunderbar sauber geschnitten. Sie ließen sich nach dem Schneiden sehr gut ablösen und sind nicht gerissen.
Die "Normalen" und Leinen Cardstöcke die ich mit dem Schneidebrett verarbeitet habe ließen sich auch alle problem und mühelos schneiden.

oben orange unten recycling weiß


Nach dem Plottern habe ich den Stiel distresst, was wunderbar funktioniert hat. Das Papier hat die Farbe gleichmäßig aufgenommen und ist gut getrocknet.


Nach dieser "einfachen Form" wollte ich noch etwas komplexeres mit den Papieren und meiner Silhouette testen.

orange, grasgrün, pastell grün und leinen (weiss)
Auch das strukturierte Papier (leinen) wurde wunderbar geschnitten.


Alles in allen bin ich sehr zufrieden mit dem Cardstock von Faltkarten.com und bin froh endlich einen Hersteller gefunden zu haben wo das Papier auch mal gerade geschnitten ist :)

Materialien:

• Cardsrock "grasgrün" http://bit.ly/1HWF0RH
• Cardstock "orange" http://bit.ly/1NXVokW
• Cardstock "recyclingweiss" http://bit.ly/1SgF93G
• Cardstock "pastell grün" http://bit.ly/1MKN1ZW
• Silhouette http://bit.ly/1J7rhIt







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen